In Zeiten von Industrie 4.0 ist ein digitaler Zwilling aus der Produktion nicht mehr wegzudenken. Er bildet den gesamten Produktionsprozess ab und ermöglicht jederzeit einen digitalen Zugriff darauf. ForscherInnen vom Fraunhofer IAO und Fraunhofer IPA haben im Projekt „FutureWork360“  einen digitalen Zwilling des Future Work Lab in Stuttgart mithilfe eines Laserscanners erstellt und online verfügbar gemacht. Das IAO bietet seit Ende März darin bereits geführte Touren an. Diese virtuelle Realität macht dadurch verschiedene Mensch-Maschine Interaktionen erfahrbar und ist zeit- und ortsunabhängig nutzbar. Der digitale Zwilling des Future Work Labs wird weiterhin mit neuen Kooperationstools optimiert. Hier finden Sie mehr zu dem Projekt.

 

Falls Sie mehr über das Projekt „FutureWork360“ oder unser Projekt CoDiCLUST wissen möchten, melden Sie sich gerne bei unserem Coach für Digitales Lernen, Maximilian Winter (m.winter@sensorik-bayern.de)