Unsere Seminarreihe „Lotsen für Digitales Lernen (IHK) 2020“ findet derzeit in virtueller Form statt, daher haben wir die Lerninhalte für den virtuellen Raum umstrukturiert. Den ganzen Tag auf den Bildschirm starren ist anstrengend, deshalb versuchen wir beim virtuellen Lernen spielerische Einheiten einzubauen. So durften unsere Teilnehmer zum Beispiel im April schon verschieden farbige Gegenstände in ihrem Arbeitszimmer sammeln. Im virtuellen Präsenztag am 27. Mai 2020 führten wir, die  Lotsen für Digitales Lernen und Referenten einen Wettbewerb durch: „Wer hat den originellsten virtuellen Hintergrund?“

Im Videokonferenzprogramm Zoom, das wir in unserer Seminarreihe nutzen, gibt es die Möglichkeit, den Hintergrund mit Bildern oder kurzen Videos auszuschmücken. Das ist in erster Linie für den Schutz der Privatsspähre, kann aber auch künstlerisch verwendet werden. Mit ihren selbst erstellten, kreativen Ideen haben die Teilnehmer aber nicht nur unsere Gruppe „erheitert“ sondern in kleinem Rahmen auch einen Medienproduktionsprozess durchlaufen. So kann spielerisches Lernen auch virtuell stattfinden.

Wenn Sie mehr über kreative und spielerische Auflockerungen für Ihre Videokonferenz brauchen, dann melden Sie sich gerne bei unserem Coach für Digitales Lernen, Maximilian Winter (m.winter@sensorik-bayern.de).

Hier ist ein Screenshot der kreativen Ideen der Teilnehmer: